hofmann


Als Druckerei bieten wir kreative Lösungen für alle Branchen. Unsere Industriekunden erhalten professionelle und individuelle Zuarbeit. Mit viel Gefühl betreuen wir Modekonfektionäre oder erstellen Kollektionen für Beruf, Schule und Verein. Wir sind Ihr Ideenlieferant bei Lohnfertigung, Lohndruck, Drucksachen aller Art und individuellen Anfertigungen im Bereich Grafik, Design und Druck.
Es geht um mehr als schöne Shirts! - hofmann
Es geht um mehr als schöne Shirts, es geht um die Jugend und um eine positive Einstellung gegenüber unserer Heimat. Wir drucken Ideen, Werbebotschaften, Projekte und freuen uns über alles was unsere Region einfach (schön) MACHT!
Sponsoring, Werbeshirts, Werbedrucke, Jacob Schramm, Deutscher Skiverband, Skiclub Münchberg, Drucktechnik, Bestickung
15462
post-template-default,single,single-post,postid-15462,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,side_area_uncovered_from_content,qode-theme-ver-9.1.3,wpb-js-composer js-comp-ver-5.4.7,vc_responsive

Es geht um mehr als schöne Shirts!

07 Feb Es geht um mehr als schöne Shirts!

Firmeninhaberin Lisa Breckner ist einer dieser “Heimkehrer” nach der man gerne sucht in Oberfranken. Sie bestritt in den Jahren 2006-2010 internationale Skirennen und kämpfte beherzt um den Anschluss an die Weltspitze. Ein Wechsel in ein Skigymnasium war unausweichlich, ein Studium in den Alpen (in Schnee-Nähe) fast selbstverständlich. Dennoch kommt Sie zurück und blickt mit Stolz auf ihre Heimat, auf die Region und auf das, was viele Unternehmen, Sportler, Menschen hier leisten.

Es ist nicht leicht als Oberfranke und zurückblickend verdankt Lisa Breckner ihren Erfolg auch einer großen oberfränkischen Firma, die Sie monetär in Zeiten des Vorwinters unterstützte, wenn die Ausgaben für neues Material, Trainingsmöglichkeiten, Liftkarten und so weiter in die Höhe stiegen. Dank der Rehau AG konnte Lisa Breckner an der Weltspitze kratzen und die “mit den Bergen vor der Haustür” ein wenig ärgern.

Einige Jahre später ist es wieder so weit: Der Eppenreuther Jacob Schramm vom Skiclub Münchberg (startet für den SC Bad Aibling) ist wieder einer dieser Oberfranken, der an der Weltspitze anklopft. Und es sieht sogar so aus als seien seine Krallen ein wenig schärfer. Jacob bestreitet seit zwei Jahren internationale FIS-Rennen und überzeugt besonders in den Disziplinen Abfahrt, Super-G und Alpiner Kombination. Im Dezember vergangenen Jahres gelang ihm bereits ein super Ergebnis: Er siegte im Super-G in der U18 und landete nach dem Slalom auf einem zweiten Platz. Das bedeutete, der Titel des deutschen Vizemeisters ging nach Oberfranken. Jacob ist allerdings niemand der sich ausruht. So hatte er aufgrund der guten Ergebnisse die Möglichkeit im Europacup zu zeigen, was er drauf hat. Hier lieferte er solide Ergebnisse im Mittelfeld um direkt danach erneut zuzuschlagen: Bei den Deutschen Jugendmeisterschaften im Riesenslalom schaffte er es auf Platz drei. Noch immer nicht müde reiste er direkt weiter nach Garmisch um dort seine bisher beste Gesamtplatzierung bei einem internationalen Bewerb einzufahren: Jacob Schramm wurde in einem Hundertstelkrimi Zweiter.

 

Wer der Aufzählung aufmerksam folgt wird merken: viel Zeit für Selbstverwirklichung bleibt da nicht. Auf der Jagd um die Weltspitze bestritt Jacob allein im noch jungen Jahr 2017 bereits 16 (!) Rennen. Bei dieser Anzahl wird klar, wie hart das “Ski-Business” eigentlich ist. Training, Schule, “Erwachsen werden”; das läuft alles nebenbei, denn der Leistungssport ist ein Rennen gegen die Zeit. Lisa Breckner verfolgt die Ergebnisse mit Spannung, fiebert mit und fühlt sich dabei oft in ihre eigene Zeit zurück versetzt: “Es ist hart, sehr hart. Aber der Mensch wächst mit seinen Aufgaben und es ist ein Privileg, das zu tun wofür man brennt! Ich bereue keine Sekunde, keinen Start, keinen Schwung und ich denke auch Jacob genießt die überwiegende Zeit im Rennzirkus.” Besonders begeistert ist Lisa von Jacobs “Heimatstolz”. Er postet unter dem Hashtag “#FRANKE” oder “#OBERFRANKE” und gibt damit preis, was viele andere wohl lieber verheimlichen. Von seinem Auftreten und der Präsentation unserer Region können wir uns alle ein Scheibchen abschneiden. Das gehört honoriert: Daher unterstützt nach Alexander Herrmann nun auch Lisa Breckner mit shirteria das junge Nachwuchstalent als Sponsor. Sie freut sich, mit Jacob einen jungen Athleten zu haben, der die “Athleisure”-Kleidung von shirteria nach außen trägt, aber es geht ihr um mehr als nur um werbliche Präsentation schöner Shirts: “Ich möchte Jacob meine Wertschätzung aussprechen für das was er tut! Es ist sicherlich nur ein kleiner Beitrag aber ich möchte ihn unterstützen. Gerne mit unserer Ware und viel lieber mit Zuspruch und positiver Energie. Natürlich auch mit Tipps aus dem Rennzirkus, aber lange wird er die nicht mehr brauchen, denn dann ist er ohnehin besser als ich es war. Go for it!”

 

Lieber Jacob, das Team von hofmann druck | design | neue medien fiebert mit dir und drückt dir auch weiterhin die Daumen! Schön, dass du bei uns warst und viel Spaß mit den neuen Athleisure Klamotten.

 

 

Mehr über Jacob im Netz:
 



Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen